Mittwoch, 19. Juni 2019 Bookmark and Share
| Verfügbare Sprachen

Ethik Charta und Verpflichtungen des Basisteams

Wir marschieren bereits 93 Tage!
2. Oktober 2009
2. Januar 2010

Informationen und Empfehlungen
PUNTA DE VACAS 2010 - Nützliche Information
Lokale Links und Reservationen


 

Ethischer Brief und Verpflichtungserklärung für die Mitglieder des Basisteams des Weltweiten Marsches für Frieden und Gewaltfreiheit.

 

Der Weltweite Marsch für Frieden und Gewaltfreiheit, verpflichtet sich durch seine Mitglieder und Teilnehmer ein Bild des Respekts vor den anderen und vor der Umwelt im Allgemeinen wiederzugeben.

Als Folge davon müssen wir uns, als Teil des Basisteams und als Teilnehmer an der gesamten oder auch nur an einer Teilstrecke bewusst sein, dass wir eine gemeinsame Verantwortung für den Erfolg unserer Mission und die Zukunft unseres Planeten haben. Der menschliche Friede hängt vom Bewusstsein jedes einzelnen Individuums der menschlichen Spezies ab und fängt bei uns selbst an. Es ist grundlegend wichtig, dass jedes Mitglied des Marschteams diese Verantwortung immer präsent hat, damit sich das gemeinsame Projekt, dem sich auf der ganzen Welt Millionen Freiwillige anschließen, die uns mit offenen Armen empfangen, richtig entwickeln kann

Wir müssen eine gemeinsame Aufgabe erfüllen und das allgemeine Interesse für Frieden und Gewaltfreiheit immer über die persönlichen Interessen stellen.

----------------------------------------------------------------------------------------

 

ALLGEMEINE GRUNDSÄTZE



1/  Die Gesetze, Normen, Gepflogenheiten, Gewohnheiten und Traditionen respektieren.

Ich verpflichte mich die Gesetze und Normen jedes Landes zu respektieren, das wir bereisen und auf keinen Fall Produkte zu konsumieren, die per Gesetz und Richtlinien des jeweiligen Landes, verboten sind, und die unser Verhalten und unsere Wahrnehmung beeinträchtigen könnten. Beim Marsch werden keinerlei Rauschmittel konsumiert. Alkohol oder andere vergleichbare Substanzen werden nur sehr moderat konsumiert. Ich verpflichte mich auch die Gewohnheiten, sozialen Kodizes und Kleidungsnormen der jeweiligen Völker, die wir besuchen zu achten und zu respektieren.

2/  Die Organisation des Marsches respektieren.

Ich verpflichte mich die Organisation des Marsches zu respektieren und werde pünktlich und diszipliniert sein und meine vegetativen Gewohnheiten anpassen. Ich weiß zum Beispiel, dass ich manchmal in der Dämmerung aufstehen muss, nachts reisen oder täglich einige Kilometer laufen muss, und vieles andere mehr.

 

3/ Unterkunft und Verpflegung

In einigen Städten werden lokale Koordinationsnetze die Aktionen des WWM unterstützen und uns auf unterschiedliche Art unterbringen und verpflegen. Sollte es notwendig sein, bin ich damit einverstanden in der Küche und auch bei Reinigungsarbeiten zu helfen, auf dem Boden oder in einem Zelt zu schlafen.

An den Orten, an denen es keine Unterstützung gibt, werden wir in Hotels oder Herbergen unterkommen und ich werde mich an die Essensgewohnheiten vor Ort anpassen.

 4/  Sicherheit

Es ist vorgesehen, dass die Fahnenträger Sicherheitswesten tragen, um die Marschierer anzuführen. Ich verpflichte mich diesen zu folgen, besonders bei Straßenüberquerungen und ich achte auf die Fußgänger, denen wir unterwegs begegnen, wenn notwendig reihe ich mich in eine Schlange ein, um nicht zu stören.

Jeder Marschierer ist immer für seine Habseligkeiten und für sich verantwortlich und muss genug Essen und Trinken für den gesamten Tag mitnehmen, wenn darauf hingewiesen wird.

5/ Finanzen

Ich bin verantwortlich für die Kosten die durch die Reise oder die von mir ausgewählte Strecke auf  mich zukommen. Sollten die Reise- und Hotelkosten aufgrund von Verspätungen steigen, bin ich bereit diese Mehrkosten zu tragen.

6/ Lebensgewohnheiten

Ich verpflichte mich das anzunehmen was uns unsere Gastgeber und Sympathisanten anbieten ( wenn eine Diät gemacht wird, dann ist man selbst dafür verantwortlich). Ich bedanke mich für die mir angebotene Unterkunft und ich verpflichte mich die Orte, an denen wir wohnen werden ebenso sauber oder noch sauberer als bei meiner Ankunft zu verlassen. Ich verpflichte mich gewaltfrei zu handeln und in keinem Moment grob zu sein. Ich akzeptiere die Ideen und Meinungen der anderen, ohne egal aus welchem Grund zu fordern, dass sie mir zu Diensten sein sollen. Ich verpflichte mich die Werte Frieden und Gewaltfreiheit zu repräsentieren.

7/ Gesundheit

Als Teilnehmer bin ich verantwortlich für meine Gesundheit und habe eine Versicherung abgeschlossen, die im Notfall eine Überführung  in mein Heimatland abdeckt. Aus Respekt vor der Gruppe und vor der Menschenwürde verpflichte ich mich zu Hygienemaßnahmen, die für alle akzeptabel sind.

 8/ Missachtung

Jede Missachtung wird sofort einem Komitee der Organisatoren vorgetragen. Dieses besteht aus 3 Personen:  Rafael de la Rubia dem Koordinator des Basisteams, Marco Inglessis, Verantwortlich für die Organisation des Basisteams und einer dritten Person, die von selbigem gewählt wird. Im Falle einer schwerwiegenden Missachtung der Regeln oder einer wiederholten Missachtung können die Organisationen dies dem Basisteam melden. Werden die Ziele des Marsches gefährdet, dann kann ein Ausschluss vom Basisteam in Erwägung gezogen werden. Im Falle eines Ausschlusses oder einer Maßnahme, die ähnliche Folgen hat, muss die Person, die die Regeln missachtet hat, alle daraus entstehenden Kosten (im Besonderen Transport, Unterkunft, Verpflegung, etc) selbst tragen. Die ausgeschlossene Person kann nicht fordern, dass der Weltweite Marsch ihr Tickets zur Verfügung stellt.

9/  Privatsphäre innerhalb des BT

Ich verpflichte mich Stillschweigen über die internen Probleme und Schwierigkeiten des Basisteams oder seiner Mitglieder zu wahren und ich bitte das Team dasselbe mit meinen Problemen zu tun.

10/ Persönliche Projekte

Sollte jemand ein persönliches Projekt mit der Reise verbinden (Herausgabe eines Buches, Fotos, Videos, Blog, etc.) und Bilder, Audios, Videos und Geschichten benutzen wollen, die Mitglieder des BT betreffen, dann sollte er dieses Projekt bei der Koordination des BT melden und um schriftliche Genehmigung bitten, sowie auch um die Genehmigung der betreffenden Mitglieder.

Ich bin völlig frei darin meine eigenen Erfahrungen, Fotos, Videos, etc.  zu kommentieren und zu verbreiten, immer dann wenn ich die Privatsphäre der Teammitglieder nicht verletze, es sei denn ich habe ihr ausdrückliches Einverständnis.

11/ Chroniken und Produktionen

Von Seiten der Verantwortlichen für Video, Audio, Fotografie und Presse wird täglich ein Bericht für die Kommunikationsmedien verfasst. Es wird auch Dokumentationen des WWM geben. Ich bin damit einverstanden in diesen Bildern, Chroniken und Dokumentarfilmen als Mitglied des Basisteams aufzutauchen.

 


marchamundial.org ®2019 | Letzte Aktualisierung: 18:42 - 19/11/2011 (UTC/GMT) | Auflösung : 1024/768 | Zum Anfang
Zugang Benutzer | Privacy | Sitemap | Sponsors | Gadgets Shop